Letterjazz Print-Studio

← Zurück zur Übersicht

Kaschierung

Kaschierung

Papier mittels Leim vollflächig miteinander zu verbinden ist die Grundidee, die eine paradiesische Vielfalt ermöglicht, denn Papier ist ein ganz wesentliches Gestaltungselement im Konzert der Zutaten eines außergewöhnlichen Print-Produkts. Bei Letterjazz laufen Kaschier-Jobs mehrmals pro Woche – je nach Aufgabenstellung vor oder nach dem Druck, gleiche, oder verschiedene Papiere, zwei oder mehr Lagen.

Stärken

Kaschierte Drucksachen sind einzigartig, man bekommt sie nicht „von der Stange“. Bei geprägten Produkten werden Spuren der Prägung auf der Papierrückseite mittels Kaschierung unsichtbar, die Papierstärke verdoppelt sich. Farbige Papiere zu Duplex- (zwei Lagen) oder Triplex-Bogen (drei Lagen) zu kaschieren ist für jede Art von Print-Kommunikation eine echte Wertsteigerung. Dabei wirkt auch die mehrfarbige Schnittkante zum Beispiel einer Event-Einladungskarte als unaufdringlicher Luxus-Akzent.

Limitierungen

Symmetrie ist Trumpf. Ein 200-Gramm- gegen einen 400-Gramm-Karton zu kaschieren, ist sinnlos, da die Spannung im Papier zu unerwünschten Wölbungen führen würde. Größere Formate und unbekannte Papierkombinationen müssen getestet werden, um die vorgenannten Spannungen zu vermeiden.

Gestaltungs-Empfehlungen

Zwei schöne Papierfarben innerhalb einer Geschäftspapier-Ausstattung – wer sich auf solche Kombinationen einlässt, kann bei kartonstarken Anwendungen beide Papierfarben duplexen. Das wertet einfach jedes Unternehmens-Erscheinungsbild auf. Oder: Wenn das Lieblingspapier leider nur bis 250 g/qm erhältlich ist, erreicht man dank unserer Kaschier-Möglichkeiten problemlos die doppelte Stärke. Oder dreifach …

Alle Druckverfahren
Letterpress
Heißfolienprägung
Siebdruck
Kaschierung
Farbschnitt
Blindprägung
Technik-Klaviatur